unsere Vorräte

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Prem (Samstag, 03 März 2018 15:02)

    mmmmmh, lecker!

  • #2

    Verena (Montag, 05 März 2018 13:06)

    Ich komme gerne am 8. März 2018 um 13 Uhr zum Mittagessen und wünsche mir Spaghetti Bolognese nach folgendem Rezept:

    Zwiebeln würfeln, Knoblauch durch eine Presse drücken. Möhren putzen und schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Gemüse darin unter Rühren 5 Min. dünsten. Hack und Petersilie dazugeben und 2 weitere Min. unter Rühren dünsten. Tomatenmark unterrühren, Brühe angießen und fast vollständig einkochen lassen.
    Tomaten aus der Dose etwas zerdrücken. Tomaten mit Saft, Weißwein und 1/4 l Wasser zum Fleisch geben. Bei milder Hitze unter mehrmaligem Rühren bei leicht geöffnetem Deckel und milder Hitze kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
    Die Spaghetti nach Packungsanweisung kochen, abgießen und mit der Bolognese und Parmesan servieren.

    Mmmhhh. Lecker.
    Bis dahin probt schon mal den Notfall.
    Viel Spaß.

  • #3

    Verena Nachtrag (Montag, 05 März 2018 13:09)

    Gerne auch fleischlose Bolognese. Also, Tomatensoße ;-))))
    Sehe gerade, dass es in den Vorräten kein Hack gibt.
    Lasst eurer Phantasie freien Lauf!!!
    Gruß und Kuss.

  • #4

    rika (Montag, 05 März 2018 14:25)

    wir haben NICHT im vorrat : möhren ( nur im glas mit erbsen und als eigelegten salat - knoblauch nur als granulat - zwiebeln nur als röstzwiebeln -petersilie getrocknet - anstatt gehacktem hätten wir als eiweissersatz sojaschnetzel anzubieten - passierte tomaten haben wir in ausreichender menge - (die nahrungsmittel sollen wenigstens ein jahr halten als vorrat )

  • #5

    Verena (Montag, 05 März 2018 15:46)

    Hört sich doch gut an. �Helga und ich teilen uns die Gastportion. Wir nennen das Rezept einfach anders...